Der ultimative Test: Brauch ich ein Splitboard?

splittest

Viele sind bei weitgreifenden Entscheidungen unsicher. Vanille oder Schoko? Kinder oder Karriere? Brauch ich ein Splitboard oder nicht? Immerhin zum letzten Punkt gibt es jetzt den ultimativen Test. Beantworte einfach die folgenden Fragen und wenn du dir zwei Mal denkst „ja, das seh ich auch so“, dann bist du absolut reif für vereiste Verbinder, schwere Bretter und Trekkingstöcke.

1. Du hast bereits ernsthaft daran gedacht, einen Urlaub in La Grave zu verbringen, obwohl sie dort nur eine Gondel haben.

2. Du hast schon mal ein Telefon mit Wählscheibe benutzt.

3. Du verbindest eine abendfüllende Geschichte mit dem Wort Magnetresonanztomographie.

4. Du stehst gern früh auf und liebst es, dich stundenlang bergauf zu quälen um dafür mit einer viel zu kurzen Abfahrt belohnt zu werden.

5. Du kennst Peter Bauer und Terje Haakonsen, hast aber keinen Schimmer, wer Emil Ulstetten ist.

6. Während du diesen Test machst, hast du in einem andern Tab den Lawinenlagebericht geöffnet.

Sollten zwei dieser Punkte auf dich zutreffen, dann führt kein Weg dran vorbei: Du brauchst ein Splitboard. Besonders schöne gibt’s zum Beispiel hier.
Wenn du dich jetzt fragst: Welches Splitboard soll ich mir kaufen? Dann hab ich auch dafür ein paar Tipps.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: