Weiter geht’s mit dem Powdersurfer

Pünktlich kurz nach Frühlingsanfang komm ich langsam aus dem Knick mit meinem Powdersurfer. Leider viel zu spät, aber die nächste Saison ist ja quasi schon in Sichtweite. Um auch ohne Bindung Druck auf die Kanten zu bekommen, habe ich das Tail extrem schmal gebaut, so dass Fersen und Zehen etwas überstehen. Bin ich mal sehr gespannt, ob das funktioniert.

Davon abgesehen gibt’s natürlich einen grandiosen Taper und einen kleinen Radius. Jetzt fehlen nur noch die Pads und dann bin ich fertig. Der eigentliche Plan, die Pogopads einfach draufzuklatschen funktioniert leider nicht. Die sind nämlich deutlich breiter und aufs Rumschinitzen an diesen Dingern habe ich wirklich keine Lust. Dann bau ich da lieber noch mal die gute alte Moosgummilösung drauf…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: